Besuch der Lagermeinschaft Ravensbrück Freundeskreis e.V. in Neubrandenburg

Besuch der Lagermeinschaft Ravensbrück Freundeskreis e.V. in Neubrandenburg

Besuch der LAG Ravensbrück am 17.10.2021 im Gedenkort Waldbau

Am 17. Oktober 2021 kamen die Mitglieder der Lagergemeinschaft Ravensbrück Freundeskreis e.V., unter ihnen die Tochter von Irma Thälmann (ebenfalls Insassin im KZ Waldbau) und die Generalsekretärin des Internationalen Ravensbrück-Komitees Jeanine Bochat, in Neubrandenburg zusammen. Im Gedenkort Waldbau machten sie sich ein Bild von den Entwicklungen des Gedenkortes in den letzten Jahren und gedachten den dort von 1943 bis 1945 Zwangsarbeit leistenden sowie den dort verstorbenen Frauen des ehemaligen KZ-Außenlagers. Anschließend besuchten sie das Frauenehrenmal in der Oststadt unterhalb des Neuen Friedhofs, welches zugleich Begräbnisort für 100 Frauen ist, die ebenfalls im Lager Waldbau leben und arbeiten mussten. Für ein anschließendes Seminar mit Constanze Jaiser und Martin Müller-Butz stellte die Hochschule Neubrandenburg freundlicherweise ihre Räumlichkeiten zur Verfügung. In ihrer nach dem 17. Oktober erarbeiteten Erklärung fordern die Mitglieder der LG u.a., die Aktivitäten rund um Waldbau zu verstetigen und der Bedeutung des Ortes als zentralen Bestandteil der zivilen und militärischen Infrastruktur des nationalsozialistischen Neubrandenburgs gerecht zu werden. Hier der Link zur Erklärung.

Alle Dokumente

Die RAA-Geschichtswerkstatt zeitlupe ist ein Projekt der RAA – Demokratie und Bildung Mecklenburg-Vorpommern e. V. und wird von der Freudenberg Stiftung gefördert. 

RAA + Freudenberg

 

 

zeitlupe | Stadt.Geschichte & Erinnerung | 2. Ringstraße 11 (Wiekhaus Nr. 11) · 17033 Neubrandenburg | Impressum | Datenschutz