Christine Kögler von der Jugendkunstschule Neubrandenburg für Würdigung ihres Ehrenamtes vorgeschlagen

Christine Kögler von der Jugendkunstschule Neubrandenburg für Würdigung ihres Ehrenamtes vorgeschlagen

IN DER SEELE, in ihrer Mitte, STEHT EIN VOGEL auf EINEM BEIN, UND ER FÜHLT ALLES, WAS WIR FÜHLEN.

Christine Kögler setzt sich neben ihrer Tätigkeit als langjährige Leiterin des Fachbereichs Bildende Kunst an der Jugendkunstschule Neubrandenburg künstlerisch mit der Erfahrung von Zwangsarbeit und Haft von Frauen im nationalsozialistischen Neubrandenburg auseinander. Hier ist eine Arbeit von ihr zu sehen, die die Regionalbibliothek Neubrandenburg bereits im Frühjahr dieses Jahres in der Ausstellung "Kunst im Zeichen der Erinnerung" präsentierte. Für ihr Engagement haben wir Frau Kögler für eine Würdigung ihres Ehrenamtes durch die Stadt vorgeschlagen. Ein weiteres Kunstwerk von ihr wird bald auch im Gedenkort Waldbau zu sehen sein. Wir danken Christine Kögler für ihr Engagement und ihre Bereitschaft, ihre Kunst präsentieren zu dürfen.

zeitlupe | Stadt.Geschichte & Erinnerung ist ein Projekt der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Mecklenburg-Vorpommern e. V. und wird von der Freudenberg Stiftung gefördert. 

RAAFreudenberg-Stiftung

zeitlupe | Stadt.Geschichte & Erinnerung | 2. Ringstraße 11 (Wiekhaus Nr. 11) · 17033 Neubrandenburg | Impressum | Datenschutz