Einblick in die zur JVA umgebaute ehemalige Haftanstalt der Stasi auf dem Lindenberg

Einblick in die zur JVA umgebaute ehemalige Haftanstalt der Stasi auf dem Lindenberg

Blick auf die ehemalige Haftanstalt der Staatssicherheit in Neubrandenburg

Die 2018 stillgelegte Justizvollzugsanstalt (JVA) auf dem Lindenberg war bis Ende 1989 eine Spezialhaftanstalt des MfS der DDR mit knapp 200 Zellen und Verhörräumen. Nach dem Umbau zu einer JVA in den 1990er Jahren und deren Aufgabe 2018 war sie, außer für Justiz- und Sicherheitsdienste für niemanden zu besichtigen. Bauliche Gegebenheiten ließen eine Begehung des Gebäudes ohne Erklärung und Hilfe durch Ortskundige nicht zu. Es ist der Initiative der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg, der Hochschule und der RAA-Geschichtswerkstatt zeitlupe zu verdanken, dass nun ein Einblick in das bislang geschlossene Objekt möglich ist.

Die Idee, die JVA der Öffentlichkeit zugängig zu machen, geht auf eine Podiumsdiskussion zurück, die im November 2021 als Kooperationsprojekt der Hochschule Neubrandenburg, der RAA M-V und der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg in der St. Michaels Gemeinde stattfand. Dort wurde deutlich, dass selbst wenn an diesem Ort Um- oder Rückbauten erfolgen, in jedem Falle für Wege des dauerhaften Erinnerns und Gedenkens gesorgt werden muss.

Am Nachmittag des 28. Juni 2022, von 14 - 18 Uhr, können Interessierte durch das Gebäude geführt werden.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Diese erfolgt über die Webseite der Hochschule Neubrandenburg unter dem Link Anmeldung für Interessierte.

Weitere Infos zur Veranstaltung entnehmen Sie der Veranstaltungsinformation der Stadt Neubrandenburg und dem Handzettel.

Informationen zum Komplex der Staatssicherheit auf dem Lindenberg finden Sie hier.

Alle Dokumente

Die RAA-Geschichtswerkstatt zeitlupe ist ein Projekt der RAA – Demokratie und Bildung Mecklenburg-Vorpommern e. V. und wird von der Freudenberg Stiftung gefördert. 

RAA + Freudenberg

 

 

zeitlupe | Stadt.Geschichte & Erinnerung | 2. Ringstraße 11 (Wiekhaus Nr. 11) · 17033 Neubrandenburg | Impressum | Datenschutz