Besuch des Internationalen Ravensbrück-Komitees in Neubrandenburg am 5. September 2022 (Bericht)

Besuch des Internationalen Ravensbrück-Komitees in Neubrandenburg am 5. September 2022 (Bericht)

Gedenkakt am Orte-Mahnmal

Im Frühjahr 1944 gaben sich Frauen im Neubrandenburger Außenlager in der Ihlenfelder Straße einen Schwur, das „Manifest der Frauen von Ravensbrück und Neubrandenburg“. Unter ihnen waren wohl die drei Polinnen Maria Rutkowska, Janina Peretjakowicz und Krystyna Strażyc gewesen. Der Text kursierte in etlichen nationalen Gruppen, dazu wurde er mündlich unter den Häftlingen weitergegeben. Obwohl die SS die Dokumente vernichtet hatte, fanden die Worte des Manifests mit dem Besuch des Internationalen Ravensbrück-Komitees nun am 5. September 2022 ihren Weg zurück nach Neubrandenburg in den KZ-Gedenkort „Waldbau“. „Waldbau“ bildete mit dem Lager in der Ihlenfelder Straße das KZ-Außenlager Neubrandenburg. Von 1943 bis 1945 mussten mindestens 7.000 Frauen in Neubrandenburg als KZ-Häftlinge Teile für die deutsche Rüstungsindustrie produzieren.

Das Komitee zeigte mit seiner Präsenz Bedeutung und Zukunft dieses für die Region so zentralen Erinnerungsortes ebenso auf wie der ebenfalls während des gesamten Besuchs anwesende Oberbürgermeister der Stadt, Silvio Witt.

In einem weiteren Veranstaltungsteil wurde ein Gedenkzeichen der Neubrandenburger Künstlerin Christine Kögler (ehemalige Leiterin für Bildende Kunst an der Jugendkunstschule Neubrandenburg) „Der Appell“ eingeweiht. Es bezieht sich auf einen Appell an die Menschenrechte, den die französische Überlebende Micheline Maurel, die selbst fast zwei Jahre in Neubrandenburg schwere Zwangsarbeit verrichten musste,1955 in Genf formulierte.

Zum Bericht geht es hier entlang.

Weitere Infos zum KZ-Gedenkort "Waldbau" finden Sie hier.

Alle Dokumente

Die RAA-Geschichtswerkstatt zeitlupe ist ein Projekt der RAA – Demokratie und Bildung Mecklenburg-Vorpommern e. V. und wird von der Freudenberg Stiftung gefördert. 

RAA + Freudenberg

 

 

zeitlupe | Stadt.Geschichte & Erinnerung | 2. Ringstraße 11 (Wiekhaus Nr. 11) · 17033 Neubrandenburg | Impressum | Datenschutz